Sparkasse unterstützt Kinderschutzbund

Einen Scheck über 1500 Euro hat die Sparkasse Burghausen dem Kinderschutzbund übergeben.

„Uns ist wichtig, dass unsere Spenden in der Region bleiben und dass wir Hilfe leisten, wenn etwas ansteht“, sagte Tobias Geier, stellvertretender Leiter der Sparkasse Burghausen, bei der Übergabe.
Das Geld will der Kinderschutzbund für neue Büroausstattung verwenden.

Anita Allmannsberger und Monika Besier zufolge hat der Verein aktuell alle Hände voll zu tun: Trennungen und Existenzängste von Freiberuflern seien derzeit häufige Themen in den Beratungen.

Auch für Kinder sei die Corona-Situation ungewohnt, weil man sich nicht wie gewohnt per Handschlag, sondern nur mehr auf Abstand begrüßen dürfe.

Die Pandemie erschwere die Arbeit für den Kinderschutzbund – weil die Spendeneinnahmen sinken. „In unsere Läden können die Kunden nur nach Anmeldung kommen oder müssen warten, weil nur zwei Personen in den Laden dürfen“, spricht Monika Besier ein weiteres Problem an. Das mache sich auch im Umsatz bemerkbar.

Spendenübergabe Sparkasse 2020
Spendenübergabe Sparkasse 2020 Monika Besier(L.), Anita Allmannsberger (M.) und Tobias Geier, stellvertretender Leiter der Sparkasse Burghausen