Grußwort der 1. Vorsitzenden

Liebe Mitglieder, Förderer, Mitarbeiterinnen, Vorstandskolleginnen und Freunde des Kinderschutzbundes!

Das Leitbild des Kinderschutzbundes ist, Kinder aus allen Herkunftsschichten, egal welcher Religion und welcher Nationalität sie angehören, Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Liebe entgegen zu bringen. Kinder sind unsere Zukunft!

Noch nie ist das Leitbild in den bestehenden 36 Jahren des Kinderschutzbundes im Landkreis Altötting so wichtig gewesen wie in den letzten Monaten. Durch die Aufnahme vieler Flüchtlinge, darunter auch Kinder ohne Eltern wurde von der Bevölkerung viel Toleranz und Mithilfe erwartet. Wie hat der KSB geholfen?
Wir haben Kleider, Kindersachen, Kuscheltiere, Decken etc. an die benachbarten Grenzstädte geliefert, die weitaus mehr mit dem Zustrom der Flüchtlinge zu tun hatten, teilweise rund um die Uhr. Nach der Anfrage des Asylhelferkreises in Burghausen hat der Kinderschutzbund die Schirmherrschaft für die Kinderbetreuung übernommen, während die Mütter an den Deutschkursen oder Migrationskursen teilnehmen. Hierfür haben wir ehrenamtliche Kinderbetreuerinnen gefunden und die Räumlichkeiten, zuerst im Haus der Familie mit Kinderspielzeug ausgestattet. Inzwischen werden die Kinder in den Räumlichkeiten der evangelischen Kirche betreut.
An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die ehrenamtlichen Kinderbetreuerinnen.

In der Kleiderkammer haben wir besondere Einkaufsmöglichkeiten für die Flüchtlinge geschaffen unter Anderem eine Übersetzerin für Arabisch zu den Öffnungszeiten angestellt.
Besonders ist es dem unermüdlichen Einsatz unserer ca. 40 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen in der Kleiderkammer und Kinderstube, sowie von meinen engagierten Vorstandskolleginnen zu verdanken, unsere vielfältigen Aufgaben im Kinderschutzbund umzusetzen.
Vielen Dank für Ihre Spenden. Mit dieser Zuwendung helfen Sie uns für Eltern, Kinder und Jugendliche beständiger Ansprechpartner in Krisensituationen sein zu können.

Mit herzlichem Gruß

Gwendolyn Huss
1. Vorsitzende